Sie sind hier » Produkte » Orthopädie-Schuhtechnik » Schuhzurichtungen

Orthopädie-Schuhtechnik

Schuhzurichtung

Die Schuhzurichtung ist die Umarbeitung eines Schuhs nach individuellen Maßgaben. Bei einer Schuhzurichtung wird ein vorhandener Schuh orthopädisch so verändert, dass akute Fußbeschwerden beim Gehen gelindert werden.

Damit wird eine Schmerzreduzierung oder sogar Schmerzfreiheit erreicht. Durch die Umarbeitung des Schuhs lassen sich sehr komplexe Fußprobleme lösen. Mit Schuhzurichtungen werden die biomechanischen Eigenschaften eines Schuhs für einen leichten, harmonischen Gang optimiert.

Im Rahmen der ärztlichen Behandlung eines Fußleidens werden orthopädische Schuhzurichtungen auf Rezept verordnet. Auch gesunde Füße können sich nach einer fachmännischen maßgerechten Schuzurichtung wohler fühlen.

Das Sanitätshaus Gäher im Münsterland übernimmt auf Kundenwunsch individuelle Schuzurichtungen, um beschwerdefreies Gehen zu ermöglichen.

Zu den Schwerpunkten einer Schuhzurichtung gehört das Anpassen der Laufsohle an die Fußform oder die Beinlänge. Beispielsweise kann bei einem verkürzten Bein ein Höhenausgleich geschaffen werden. Außerdem lässt sich eine ebene Sohle zu einer Abrollsohle umarbeiten.

Eine Absatzdämpfung bewirkt ein weiches, gelenkschonendens Auftreten. Zudem ist es bei Platt- und Senkfüßen möglich, Flache Sohlen für die Fußwölbung teilweise anzuheben.

Auch den Schaftarbeiten kommt der Schuhzurichtung eine hohe Bedeutung zu. Hier ist die Einarbeitung von Schaft- und Knöchelpolstern möglich.